Die Emarsys eMarketing Systems AG stellt Software und Infrastruktur zum Versenden von einverständnisbasierten elektronischen Nachrichten bereit. Emarsys ist sich dabei seiner Verantwortung gegenüber den Empfängern solcher Nachrichten bewusst und hat eine Null-Toleranz Spam Richtlinie. Emarsys unterstützt nur einverständnisbasierte Marketingmethoden. Sollte Emarsys auf Kunden stoßen welche Emarsys E-Mail-Marketing Anwendungen zum Versenden von Spam verwenden, werden diese sofort von der Verwendung unserer Produkte ausgeschlossen. Wenn Sie von Verstößen wissen oder solche vermuten, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend unter abuse-report@emarsys.com.

Was ist SPAM?

Das TrendMicro MAPS (Mail Abuse Prevention System) bietet eine klare Definition davon, welche Arten von Kommunikation als Spam betrachtet werden:

  • Die persönliche Identität und der Kontext des Empfängers sind irrelevant, da die Nachricht ebenso auf viele andere potenzielle Empfänger zutrifft.
  • Der Empfänger hat nicht nachweislich vorsätzlich, ausdrücklich und jederzeit widerruflich die Erlaubnis zum Versenden der Nachricht erteilt.
  • Das Senden und Empfangen der Nachricht erscheint für den Empfänger als ein unverhältnismäßig hoher Nutzen für den Sender.

Rechtliche Anforderungen

Emarsys verlangt von all seinen Kunden die Konformität mit den geltenden gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf Spam, kommerzielle elektronische Nachrichten und das Sammeln und den Schutz personenbezogener Daten, da diese sowohl für den Sitz des Kunden als auch für dessen Geschäftsbereich verfügbar sind. Diese gesetzlichen Anforderungen sind:

  • Der CAN Spam Act aus 2003 (Controlling the Assault of Non-Solicited Pornography and Marketing Act)
  • Die Directive on Electronic Commerce (2000/31/EC) des Europäischen Parlaments und Rates vom 8. Juni 2000 über rechtliche Aspekte von Dienstleistungen in der Informationsgesellschaft, insbesondere des elektronischen Geschäftsverkehrs im Binnenmarkt
  • Die Directive on Privacy and Electronic Communications (2002/58/EC) des Europäischen Parlaments und Rates vom 12. Juli 2002 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation.

Emarsys Mitglieder-Vereinbarung

Im Rahmen der vertraglichen Nutzungsbedingungen erklären sich Emarsys Kunden damit einverstanden, Emarsys Anwendungen und die Emarsys-Infrastruktur ausschließlich dafür zu verwenden, E-Mails oder andere elektronische Nachrichten an Kunden und Interessenten zu versenden, die ausdrücklich zugestimmt haben E-Mails von ihnen erhalten (Opt-in), und das Versenden von unerwünschten E-Mails (d.h. Spam) zu unterlassen.

Jedem Emarsys-Kunden dem das Versenden von Spam über unsere Anwendungen und Infrastruktur nachgewiesen werden kann wird mit sofortiger Wirkung das Vertrags-und Dienstleistungsverhältnis gekündigt, gegebenenfalls werden rechtliche Schritte eingeleitet. Darüber hinaus kauft oder verkauft Emarsys weder Mailinglisten noch befürwortet es den Einsatz gekaufter, gemieteter oder generierter Mailinglisten durch einen unserer Kunden.

Verbindliche Option zum Abbestellen

Jede E-Mail, die über eine Emarsys-Anwendung oder über unsere Infrastruktur versendet wird muss einen deutlich sichtbaren und leicht zu verwendenden Abmelde-Link enthalten. Die Funktionalität zum Abbestellen darf dabei nicht verlangen, dass die Empfänger eine entsprechende Anfrage per E-Mail versenden oder sich bei einem Benutzerkonto anmelden müssen.

Melden von Spam-Nachrichten von Emarsys-Kunden

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie eine unerwünschte E-Mail von einem Emarsys Kunden erhalten haben, senden Sie bitte eine E-Mail mit den untenstehenden Informationen an abuse-report@emarsys.com

  • Vollständige Angabe des Absenders und/oder der Absender-Adresse
  • Die E-Mail-Adresse, an die die verdächtige Nachricht versandt wurde. Wichtig: Diese kann von der Adresse, über die Sie uns die Beschwerde schicken, abweichen.
  • Datum und Uhrzeit, wann Sie die E-Mail erhalten haben.

Emarsys geht jeder einzelnen Spam-Beschwerde gründlich nach. Wenn wir die betroffene E-Mail-Adresse finden entfernen wir diese sofort aus der Mailingliste des Kunden.

Eine weitere Möglichkeit zum Melden von Spam-Mails ist es, die Funktionalität „Mark as Spam“/“Als Spam markieren“ der führenden Webmail-Anbieter wie Yahoo, Hotmail, etc. zu verwenden. Sie können auch einen Anti-Spam Blacklist-Anbieter wie Spamcop verwenden – diese bieten eine einfache Möglichkeit, um unerwünschte E-Mails zu melden.

Anti-Spam-Organisationen

Emarsys unterstützt die folgenden Anti-Spam-Organisationen: