Home » 3 Möglichkeiten, aus einem Kunden einen treuen Käufer zu machen

3 Möglichkeiten, aus einem Kunden einen treuen Käufer zu machen

Lindsay Tjepkema
Lindsay Tjepkema , Global Head of Content , Emarsys

Es ist 5 Mal billiger, einen bestehenden Kunden zu halten als einen neuen dazu zu gewinnen…

 

Tarp Worldwide

 

…aus diesem Grund haben wir uns mit dem Marktforschungsinstitut OnePoll zusammengeschlossen, um Wege zu finden mit denen Marken ihre Kunden langfristig an sich binden können. Wir führten unter mehr als 2000 Verbrauchern eine Umfrage durch und holten Meinungen bzw. Vorlieben zum Thema Online Shopping ein. Aus den Ergebnissen konnten wir drei wesentliche Punkte ableiten, mit denen Sie Ihre Kunden in treue Käufer verwandeln können.

 

  1. Personalisierung muss authentisch sein

59% der Kunden reagieren irritiert auf uninteressante oder ungeeignete Inhalte.

37% geben an, zukünftigen Kommunikationen mit diesen eCommerce Seiten aus dem Weg gehen zu wollen.

 

Emarsys und OnePoll

 

Sind Sie schon einmal auf einer Party wiederholt mit dem falschen Namen angesprochen worden? Oder noch schlimmer, hat Ihnen jemand immer wieder dieselbe Geschichte erzählt? Haben Sie sich dabei als etwas Besonderes gefühlt? Wahrscheinlich nicht! Und vermutlich haben Sie in diesem Fall versucht, die betreffende Person für den Rest des Abends zu meiden. Warum? Weil die Person sich nicht die Mühe gemacht hat, Sie kennen zu lernen. Ähnlich geht es Ihren Kunden, die von Ihnen erwarten, dass sie sich die nötige Zeit nehmen um sie kennen zu lernen.

 

Natürlich müssen Sie nicht jeden Kunden persönlich kennen, um eine langfristige Bindung zu ihm aufbauen zu können. Das übernimmt die entsprechende Marketing Technologie für Sie. Die passende Customer Insight Technologie informiert Sie darüber, welche Artikel Ihre Kunden auf Ihrer Seite gekauft haben; und wie oft. Diese Information hilft Ihnen dabei, relevante Inhalte automatisiert an Ihre Kunden zu verschicken. Währenddessen schlägt eine leistungsstarke Predictive Techology Ihren Kunden Produkte vor, für die sie sich ebenfalls interessieren könnten.

 

  1. Behandeln Sie Ihre besten Kunden wie Könige

64% der Kunden haben in den letzten drei Monaten ausschließlich Produkte von zwei Marken gekauft.


 

Emarsys und OnePoll

 

Wenn Sie zu einer dieser zwei Marken gehören, sollten Sie das Interesse Ihrer Kunden jetzt nicht verlieren! Ihre Kunden haben sich für Sie entschieden; jetzt gilt es sie festzuhalten. Unsere Recherche hat ergeben, dass 42% aller Kunden aufgrund eines außergewöhnlich guten  Services weitere Käufe tätigen. Laut Adobe bringt die Konvertierung von bereits 1% Ihrer Erstkunden zu Stammkunden einen Umsatzzuwachs von bis zu $39 Millionen. Natürlich muss sich der neue Umsatz immer mit dem bereits bestehenden Umsatz messen, aber wenn eine Konvertierung von 1% bereits eine solche Durchschlagkraft besitzt und wir die Chance haben, 42% der Käufer zu wiederkehrenden Kunden zu konvertieren, dann stellt sich die Frage: Worauf warten wir noch?!

Es gibt kaum etwas Besseres, als in den Genuss eines exzellenten Services zu kommen – egal ob man eine Warteschlange umgeht, oder Erster beim Sommerschlussverkauf ist. Seien Sie kreativ und testen Sie, worauf Ihr Kundenstamm positiv reagiert. Dies kann ein Rabattcode oder ein Liefergutschein sein. Wofür Sie sich letztendlich auch entscheiden, die Customer Insight Technologie hilft Ihnen dabei, Ihre VIP-Kunden zu identifizieren. Darüber hinaus finden Sie mit der Marketing Automation Technologie über A/B Tests die passenden Möglichkeiten zur Kundenbindung.

 

  1. Stehen Sie Ihren Kunden auf jedem Gerät und Kanal zur Verfügung

Ihre Kunden sind nicht mit einem Ort verwachsen. Im Gegenteil: sie nutzen verschiedene Geräte und Kanäle, um zu Ihrer Webseite zu gelangen. Daher ist es entscheiden zu wissen, wer Ihre Kunden sind und über welche Geräte sie ins Netz gehen. Nur so können Sie ihnen eine nahtlose Kundenerfahrung bieten.

Eine Multichannel Marketing Strategie bedeutet nicht, dass Sie die gleiche Nachricht über jeden Kanal, zur gleichen Zeit und an alle Kunden verschicken. Jeder Kanal erfüllt seine ganz eigene Funktion. Mit einer Email lassen sich beispielsweise Produkte und Ermäßigungen bewerben. Social Ads können im zweiten Schritt zum Zuge kommen, wenn die E-Mail nicht geöffnet wird. Per SMS könnten Sie zudem Ihre Kunden über den Status ihrer Bestellungen informieren.

Die Kommunikation mit Ihren Kunden sollte sich nach dem Kundenverhalten richten und nicht als Massenkommunikation verstanden werden. Mit der Marketing Automation Technologie können Sie Programme aufsetzen, die – basierend auf Kunden-Interaktionen mit Ihrer Webseite – Ihre Käufer automatisch und individuell ansprechen. Das hat den Vorteil, dass Sie immer zur richtigen Zeit die richtige Kommunikation an die richtigen Geräte ihrer Kunden schicken, selbst im Schlaf!

Wenn Sie mehr über Marketing Technologie und dessen Funktion bei der Rückgewinnung von Kunden erfahren möchten, lesen Sie unser Whitepaper „Personalization to Loyalty“.