Homepage » Unkategorisiert

Travel Marketing – 4 Tipps für die kommende Reisesaison 

Stefanie Isabel Kobsa
Stefanie Isabel Kobsa

Der Sommer steht vor der Tür und viele Reisende sind längst dabei, die Sommerferien und großen Urlaubsreisen zu planen. Nicht zu vergessen die bevorstehenden Feiertage im Mai und Juni. Viele Verbraucher nutzen ein verlängertes Wochenende für einen Kurztrip in die nähere oder weiter entfernte Umgebung.

Für Travel Marketer herrscht jetzt Hochsaison und diese Zeit – vor dem großen Ansturm auf Flüge, Hotels und Sonderangebote – sollten Sie nutzen, um Ihre Marketing Strategie unter die Lupe zu nehmen und Bereiche für Optimierungen und Veränderungen zu identifizieren.

In diesem Blogpost stellen wir Ihnen 4 Travel Marketing Trends vor, die Sie noch heute für Ihr Unternehmen umsetzen und so langfristig Ihre Konversionen verbessern und Umsätze steigern können.

1. Instagram

Visueller Content gewinnt immer mehr an Bedeutung. Besonders in der Reisebranche. Egal, ob wir uns für ein Hotel entscheiden, nach einer passenden Wohnung über Airbnb, oder einer interessanten Urlaubs-Location suchen: Aussagekräftige und ansprechende Bilder können den Ausschlag geben. Menschen sind visuelle Wesen und wir werden uns im Zweifelsfall für das Angebot entscheiden, das mit den attraktiveren und für uns interessantesten Bildern punkten kann.

Was bedeutet das? Sie sollten nicht nur auf Ihrer Homepage mit passenden und attraktiven visuellen Eindrücken arbeiten, sondern auch externe Plattformen wie Instagram, facebook oder Pinterest nutzen. Schließlich sehen sich 30% aller Reisenden vor einer Buchung Social Media Profile – und ganz besonders Bilder – an, um eine Entscheidung zu treffen.

Besonders Instagram bietet sich an dieser Stelle an. Die Plattform zum Teilen von Fotos und Videos hat sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Social Media Plattformen der Welt entwickelt. Mittlerweile verfügt das Portal über 1 Mrd. aktive Nutzer. Per Hashtags können Sie Ihre eigenen Bilder ideal markieren, mit informativen Texten komplementieren, und so für interessierte Reisende oder Verbraucher mit Reiseplänen schnell zugänglich und auffindbar machen.

2. Voice Search

Voice Search wird in naher Zukunft als Technologie und Suchmaschine immer wichtiger und omnipräsenter werden (Lesen Sie dazu auch unser aktuelles Whitepaper 5×5 2019: 5 Marketingprognosen für die nächsten 5 Jahre).

Mit Assistenten wie Alexa, Siri, Google Assistant und Co. ändern sich nicht nur unsere Suchanfragen im Netz, sondern auch unsere Entscheidungen, wenn es darum geht, Reisen zu buchen, Restaurants für die Mittagspause zu finden, oder Hotels für den Wochenend-Kurztrip zu entdecken.

Auch wenn die meisten Verbraucher nach wie vor auf Text und visuelle Darstellungen setzen, wenn es darum geht, einen Flug, oder einen längeren Hotelaufenthalt zu buchen, nimmt die Suche über Voice Assistenten (vor allem auf Mobiltelefonen) immer weiter zu. Besonders die lokale Suche („Wo ist ein Hotel in der Nähe?“, „Wo liegt das nächste italienische Restaurant?“ „Welche Ausflugsziele gibt es in der näheren Umgebung?“) werden immer beliebter.

Hotels und Restaurants sollten dieses neue Potenzial nutzen und Ihre Webseite so optimieren, dass Sie über Long-Tail Keywords schnell gefunden werden. (z.B. bietet es sich an, in einer FAQ-Rubrik etwaige Kundenfragen direkt auf der Webseite zu beantworten). Besonders wichtig ist es an dieser Stelle, mit Long-Tail Keywords – im Gegensatz zu normalen Keywords bei der Textsuche – zu arbeiten, da diese bei der Spracheingabe von Nutzern verstärkt verwendet werden.

3. Influencer Marketing

Vielleicht scheuen Sie sich davor, mit Influencern zusammenzuarbeite, weil diese Art des Marketing vergleichsweise neu und noch nicht umfassend etabliert ist. Aber genau hier liegt einer der größten Vorteile dieses Marketing Trends: Influencer Marketing ist neu, unverbraucht, innovativ, und erreicht vor allem eine jüngere Zielgruppe (u.a. Millenials), die für Ihre Reisebegeisterung bekannt ist.

Influencer sind deshalb als Werbeplattform so begehrt, weil sie – im Gegensatz zu klassischer Werbung durch Marken – als authentisch wahrgenommen werden und in ihrer jeweiligen Nische über eine große Expertise verfügen. Dadurch haben sie eine Vorbildfunktion und können Follower und Fans verhältnismäßig leicht zu einem Kauf – oder in unserem Fall eine Reise- oder Hotelbuchung – motivieren. Influencer Marketing findet vor allem über soziale Netzwerke wie Youtube, Instagram, Twitter, oder Facebook statt, und bedient – neben entsprechenden Texten – auch die Nachfrage nach visuellen Eindrücken einer Location, oder eines Hotels (via Fotos, Videoaufnahmen, Luftaufnahmen durch Drohnen, etc.).

Zur Evaluierung einzelner Influencer oder Travel-Kanäle, sollten Sie sich die Reichweite – Followerzahlen, sowohl auf der Plattform, auf der Sie an einer Kooperation interessiert sind, als auch auf anderen wichtigen Plattformen (Instagram, facebook, Twitter, etc.) – sowie die Reputation/Existenzdauer des Accounts und den Tenor der Videos oder Social Media Posts des Influencers genauer ansehen. Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Unternehmen bis zu einem gewissen Grad mit dem Influencer identifizieren kann – und vice versa. Nur so kann eine gebrandete und nahtlose Erfahrung für ihre (potenziellen) Kunden zu Stande kommen.

Durch Kooperationen mit Travel-Accounts und -Kanälen auf Youtube, lässt sich im Handumdrehen eine große und am Thema hochgradig interessierte Zielgruppe ansprechen. Es lohnt sich daher, z.B. bestimmte Events für Influencer zu organisieren, Kurztrips als Anreiz zur Verfügung zu stellen – mit entsprechender Content-Erstellung aufseiten des Influencers als Gegenleistung – oder Langzeit-Kooperationen mit Influencern via Blog-Artikel, Videos oder Instagram-Posts zu etablieren.

4. Artificial Intelligence

Der beste Content und die lukrativsten Influencer-Beziehungen nützen Ihnen nur wenig, wenn die (Kunden-) Ansprache nicht stimmt, bzw. ein one-size-fits-all Ansatz verfolgt wird. Personalisierung ist nach wie vor – und mehr denn je – das A und O im Marketing. Und das gilt besonders für die Travel Branche mit ihren hochgradig persönlichen und individuellen Produkten.

Die richtige AI-Technologie, kann Ihnen dabei helfen, sowohl zukünftiges Kundenverhalten vorherzusagen, als auch passende Incentives und interessante (Neben-) Produkte für Kunden zu identifizieren und aktiv zu bewerben.

Dadurch stärken Sie nicht nur die Kundenbindung – Kunden, die sich persönlich angesprochen fühlen, kommen gerne wieder und kaufen mehr – sondern steigern auch langfristig Ihre Umsätze sowohl durch klassische Reisen, als auch über PARC (Progressive Ancillary Revenue Capture).

Fazit

Travel Marketing befindet sich im Wandel – so wie das Marketing in vielen anderen Branchen auch. Wenn Sie dieses Jahr aktiv Ihre Umsätze, Retention-Rate und Konversionsraten verbessern möchten, sollten Sie – neben Ihren fortlaufenden Marketingaktivitäten – einen Fokus auf die Bereiche: Voice Search, Instagram, Influencer Marketing und Artificial Intelligence legen.

Unsere neue Emarsys Marketing Plattform kann Sie dabei mit bereits vorausgefüllten, sofort einsatzbereiten Lösungen unterstützen und so z.B. über einen automatisierten mehrsprachigen Workflow langfristig die Zahl der aktiven Reisenden erhöhen und Ihre Umsätze steigern. Machen Sie 2019 zu IHREM Jahr und nutzen Sie die Möglichkeiten von AI und leistungsstarker Marketingautomation – zusammen mit unseren hier vorgestellten Trends – für Ihr Travel-Business.

Nutzen Sie unser kostenloses
Benchmarking
Tool?

Jetzt testen